Donnerstag, 28. Dezember 2017

Gesichtspflege 2017


Abschließen würde ich das Jahr sehr gerne mit einem Thema, welches immer und immer wieder auftaucht und uns alle jeden Tag beschäftigt. 
Es gab hier schon so viele Beiträge zur „Gesichtspflege“ und immer war ich eine gewisse Zeit begeistert von dem einen oder anderen Produkt. 
Trotzdem habe ich weiterhin gesucht, gewechselt, ausprobiert und gejammert. Eigentlich bin ich - seit ich in die Pubertät gekommen bin (manchmal habe ich das Gefühl immer noch drin zu stecken) - nicht mehr glücklich mit meiner Haut gewesen. 
Die Probleme: trockene Stellen, Pickel, Milien, große Poren, viele Rötungen und eine sehr unruhige Hautoberfläche, die schlecht zu schminken war. 

Unendliche Selbstversuche, Dermatologen, etliche Produktwechsel, viel Frustration und ein erheblich dünneres Portemonnaie später kam mir endlich die Erleuchtung, denn eigentlich lag die Antwort doch immer schon direkt vor meiner Nase!


Und zwar in Form von Stephanie Schulze, der deutschen Antwort auf Caroline Hirons
Sie ist nicht nur MUA und Trainerin an der Pro Academy, sondern auch eine Gesichtspflegeexpertin - oder wie ich sie gerne nenne, Gesichtspflegegöttin! 
Stephanie hat ein System aus Fragen erarbeitet, das es ihr ermöglicht, eine individuelle und perfekt abgestimmte Pflege für die jeweilige Kundin zu finden. Angepasst an deren Wünsche und Vorlieben.

Anfangs war ich ein bisschen erschrocken, denn im Prinzip waren viele meiner Produkte nicht wirklich gut für mich geeignet. Unterbewusst war mir das natürlich klar, denn sonst wäre ich wohl nicht so unzufrieden gewesen... 
Komisch ist dann allerdings der erste Abend, an dem man irgendwie nichts mehr zum Abschminken und Eincremen hat. Ich hätte meine angefangenen Produkte noch aufbrauchen können, aber ich wollte einen radikaleren Schlussstrich. 
Meine Mama war allerdings sehr glücklich über meine Spende an sie und kommt mit den ausrangierten Produkten phantastisch zurecht. 


Im nächsten Schritt musste ich die neu zusammengestellten Produkte erst einmal bestellen. 
Hierbei fand ich cultbeauty.com sehr hilfreich, denn da bekommt man fast alles. Und nach ein paar Tagen Wartezeit konnte es dann endlich losgehen.
Vielleicht habt Ihr ein paar der Videos dazu auf meinem Instagram Account verfolgen können?
Einige Produkte waren anfangs ungewohnt, wie z.B. das Abschminken mit dem take the Day off Balm von Clinique. 
Oder das pure jojoba Gesichtsöl von mv Organic. Immerhin hatte ich bis dato nur schlechte Erfahrungen mit Gesichtsölen gemacht. 
Auch fehlte mir in der Anfangszeit das Duftecho einiger Produkte und ich konnte mich nur schwer mit dem Geruch meiner REN cleansing milk abfinden. Mittlerweile habe ich mich an alles gewöhnt und genieße mein abendliches Abschminken-Ritual sogar ein bisschen. 

Aber viel wichtiger, wie geht es meiner Haut?

Gehen wir die Probleme doch einmal durch: 

O die trockenen Stellen sind weg und die Hautoberfläche ist viel ebener und glatter
O die vergrößerten Poren im Wangenbereich sind wesentlich kleiner geworden
O die Milien, wahrscheinlich Ablagerungen durch die vielen silikonhaltigen Produkte, kamen erst schlimmer an die Oberfläche, sind jetzt aber fast alle weg
O Rötungen habe ich zwar immer noch, aber viel feiner und eher unter der Haut, als auf der Oberfläche. 
O Pickel? Ja, einer hat es sich doch tatsächlich wieder neben meiner Nase gemütlich gemacht und dort zwei Tage verbracht. Jetzt ist noch das klassische Pickelmal zu sehen. Das finde ich allerdings nicht so schlimm.

Mein Fazit: Die Umstellung hat sich auf jeden Fall gelohnt und Stephanie hatte mit allen Produkten recht! 
Wahnsinn, denn ich habe tatsächlich nicht das Bedürfnis, neue Dinge ausprobieren zu müssen. 
Es fühlt sich gut an, eine kompetente Person an der Hand zu haben, die frei von jeglicher Markenbindung arbeitet und einem nicht Produkt X von Firma Y andrehen muss. 
Jetzt habe ich nur eine kleine weitere Baustelle entdeckt, die ich unbedingt noch einmal mit ihr besprechen möchte: 
Ich werde alt... 
Noch bin ich nicht wirklich faltig, aber mit 34 lässt doch so langsam die Spannkraft nach :-) Da kann sie mir bestimmt auch noch etwas Gutes empfehlen. In diesem Sinne ein großes Dankeschön an Stephanie Schulze für ihre tolle Beratung und die Geduld mit mir! Falls Ihr ebenfalls einmal eine tolle Beratung wünscht, könnt Ihr Stephanies Knowhow gerne in Anspruch nehmen. Kontaktiert sie einfach unter: schulze.stephanie.mua@gmail.com 

Montag, 13. November 2017

Morphe x Jaclyn Hill & AMU


Es gibt wirklich nur noch selten Produkte, denen ich wie eine besessene hinterherjage. Mittlerweile habe ich ein System für mich entwickelt, welches nicht nur meinem Geldbeutel zu Gute kommt, sondern auch unsinnige Einkäufe von gehypten Produkten verhindert. Deshalb hängt mein Blog mit der Morphe x Jaclyn Hill Palette vielleicht ein bisschen hinterher. 
Ausserdem ist es die Pest gewesen, mal endlich eine bestellen zu können und dann auch noch nur im Ausland… Ihr kennt die Story. 

Endlich ist sie mein und heute habe ich zum Glück mal die Zeit gefunden, sie zu fotografieren und ein bisschen mit ihr zu spielen. 
35 wunderschöne, genial pigmentierte Lidschatten erwarten Euch bei dieser Palette, die von dezenten Tönen, bis hin zu richtigen BÄM Farben wirklich alles bietet. 
Da es bei so einer Cooperation immer extrem viele Plagiate gibt, habe ich auch nur bei Morphe direkt bestellt und würde Euch bei Interesse davon abraten, auf Schnäppchen bei amazon und Co. schwach zu werden. 


In der Palette bekommt Ihr eine perfekte Mischung aus matten und schimmernden Farben und jede hat einen eigenen Namen bekommen. Eine süße Idee, denn eigentlich hat Morphe das sonst nicht. Es gibt eine extra Karte, auf der alle Namen stehen. 
Ein weiterer Unterschied zu den bisherigen Morphe Paletten ist die Pappverpackung, denn Morphe kommt sonst immer in Plastik daher. 


Was soll ich sagen? Ehrlich, ich bereue es NICHT mir diese Palette gekauft zu haben, denn ich liebe, liebe, liebe sie jetzt schon!!! So eine mega gute Qualität und so viele coole Farben in einer Palette sind definitiv ihr Geld wert! Schade, dass man ihr so elendig lange hinterher rennen muss… Aber es lohnt sich auf alle Fälle!

Ich zeige Euch jetzt ohne viel weiteres Gerede mein AMU von heute und bin gespannt, wie es Euch gefällt.


Montag, 30. Oktober 2017

Halloween 2017




So kurz vor Halloween zeigen alle Ihre tollen und kreativen Looks zu dem Thema, aber ich möchte Euch heute mal meine persönliche Halloween Story erzählen. 
Warum mag ich dieses Fest so gerne und wie verbringe ich die gruseligen Tage jetzt, da ich Mama bin?


Ich habe Halloween vor vielen Jahren während meiner Zeit in Amerika kennen gelernt. Meine Mama ist damals mit mir nach Chicago gezogen und schon im ersten Monat war Halloween. Damals kannte ich es nur aus Filmen und war überrascht, wie sehr dieses Fest in Amerika tatsächlich zelebriert wird. 
Alle Häuser in unserer Straße waren geschmückt, wir haben uns im Supermarkt mit Süßigkeiten eingedeckt, als ob ein Krieg ausbrechen würde und in fast jedem Haus gab es eine Halloweenparty. Ich war vom ersten Moment an schockverliebt!

Dann kam ich irgendwann nach Deutschland zurück und musste feststellen, dass Halloween hier immer noch nicht angekommen war. Aber ich angefeixt und wollte doch so gerne feiern! 
Zum Glück hatte unsere Abiklasse damals einen Austauschschüler aus den USA da und somit hatte ich die perfekte ausrede für eine Halloweenparty. Er sollte sich ja schließlich heimisch fühlen bei uns… :-) 



Meine Mama schickte mir ordentliche Deko aus Amerika und ich lud Freunde ein. 
Alle kamen im Kostüm! Gut, an dem Abend haben keine Kinder bei uns geklingelt und „Trick or Treat“ gerufen, aber wir verrückten Teenies sind losgezogen und haben die Nachbarn ordentlich belästigt. 
Oft mussten wir unseren seltsamen Aufzug erklären, aber wir hatten ja immer noch die Ausrede mit dem Austauschschüler… 
Das war damals meine erste Halloweenparty in Deutschland und ich habe es jedes Jahr in Ehren gehalten und irgendwas halloweeniges gemacht. 

Mittlerweile kennt man den Brauch auch endlich hier und es ist völlig normal, wenn Kinder Kürbisse schnitzen, sich verkleiden und Süßes sammeln. Danke lieber Geist von Halloween, dass du unsere deutschen Gefilde erreicht hast! 

Seit ein paar Jahren treffen wir uns nun mit unseren besten Freunden - die ebenfalls Kinder haben - verkleiden uns brav und gehen von Haus zu Haus auf der Suche nach Süßigkeiten. Meine Kinder lieben diese Zeit und da meine große Tochter nach mir kommt, schauen wir uns fast den ganzen Oktober Tim Burton Filme an und freuen uns auf den 31. Oktober.
Das Raclette Essen am Abend ist vielleicht nicht wirklich eine original Halloween Tradition, aber wir haben es für uns entdeckt. Und genau darum geht es doch! Traditionen! Diese sind mit Kindern fast noch wichtiger. Egal ob Weihnachten 

Vor en paar Wochen waren wir sogar Kürbisschnitzen und diese drei Meisterwerke sind dabei von meinen Kindern entstanden. *HIER* kommt Ihr zur Homepage von Hof Ligges, die hier bei uns in der Umgebung einen tollen Kürbisschnitzkurs für Kinder anbieten. 


Eine weitere Tradition ist bei uns mittlerweile der Besuch im Halloween Haus Dieses wird regelmässig dekoriert und es gibt immer neue Attraktionen zum Gruseln. Dabei werden die Einnahmen komplett gespendet! Also eine Tradition, bei der wir auch noch etwas Gutes tun können.
Die Kinder verkleiden sich, essen Waffeln und geniessen die schaurig schöne Halloweenstimung. 
Meine große Tochter geht dieses Jahr als Wednesday Addams und meine mittlere als Jack Skellington. Ja man merkt Mamas amerikanischen Einfluss in unserer Familie... 

Und was macht Ihr so an Halloween?
Feiert Ihr?
Schminkt Ihr tolle Looks?
Oder "ignoriert" Ihr dieses Fest?



Dienstag, 24. Oktober 2017

Take 5 Look




Gestern habe ich Euch meine 5 Must-Have Produkte gezeigt und heute folgt ein Look mit diesen 5 Lebensrettern. Quasi mein Go-To Look, wenn ich nicht kreativ von der Makeup Muse geküsst wurde. Simple,  schnell und doch so effektiv. Eigentlich erwische ich mich immer mehr dabei, solche einfacheren Looks zu tragen. Liegt es vielleicht am Alter? Ich weiss es nicht genau, vielleicht auch ein bisschen am Zeitmangel mit drei Kindern... :-) 

Habt Ihr eigentlich einen Signature Look?



Face Base: Glam Glow Glowstarter Nude Glow

Foundation: Claudia Schiffer Makeup BB Primer
Concealer: Urban Decay Naked Skin light neutral
Puder: Claudia Schiffer No Colour Setting Powder 
Contour: benefit Hoola
Rouge: Milani 06 Lady Rouge
Eye Primer: Urban Decay Primer Potion Eden 
Lidschatten: Zoeva Cocoa Blend Palette
Mascara: L´Oréal Paradise Extatic
Augenbrauen: too faced Bulletproof Brows, universal brunette

Parfum: Guerlain, Mon Guerlain 

Montag, 23. Oktober 2017

5 Must-Have Produkte


Ich möchte Euch heute meine 5 Must-Have-Go-To Produkte zeigen, ohne die ich nicht mehr leben möchte… Alle wurden bereits mehrfach nachgekauft und haben sich in den letzten Jahren bewehrt. 
Wenn ich einmal keine Idee für einen Look habe, kann ich immer auf diese fünf Produkte zurückgreifen und ich weiß zu 100%, dass es gut werden wird! 
Auch im Urlaub oder auf Kurztripps kommen diese 5 immer mit, denn ich kann mich darauf verlassen, dass mein Makeup gut, den ganzen Tag halten wird und ich trotzdem genug Möglichkeiten habe, den Look zu variieren. 


Vor ein paar Jahren habe ich Zoeva kennen und lieben gelernt und bin begeistert von der Qualität und dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders die vielen Blenderpinsel haben es mir angetan und ich kaufe immer mal neue nach. Wobei ich noch keinen entsorgen musste, weil er kaputt war! 
Dazu kommt meine absolute Lieblingspalette, die Cocoa Blend. Hier sind alle meine Lieblingsfarben vertreten und ich habe eine tolle Pigmentierung. 
Sie lassen sich wunderbar verblenden und sehen immer gut aus. Ausserdem ist die Palette schmal und leicht und lässt sich somit überall mit hinnehmen. Also ein perfekter Begleiter für den Urlaub! Jetzt sehe ich überall die neuste Kreation von Zoeva und muss sie mir noch unbedingt kaufen!


Hoola von benefit ist ja schon fast langweilig… Aber es ist und bleibt mein liebstes Produkt zum Contourieren. Aber auch als Bronzer eignet er sich für mich und meinen Hautton. Es ist es die perfekte Farbe, mit der ich mich wohl fühle und die sehr gut zu meinem Teint passt. Mehrfach nachgekauft und bewährt und trotz der kleinen Verpackung sehr ergiebig. 


Die bulletproof Eyebrows von toofaced habe ich vor ein paar Jahren im Sephora in Barcelona für mich entdeckt. Der Anastasia Beverly Hills Hype ging mir extrem auf die Nerven und ich wollte einfach mal eine andere Marke. Nun habe ich dieses kleine toofaced Schätzchen in der Farbe universal brunette bereits 2x nahgekauft und bin begeistert, wie vom ersten Tag an. 



Oldie but Goldie kann man zu dem Urban Decay Primer ja schon fast sagen. Aber immer noch kann ich mich zu 100 % darauf verlassen, dass ein Lidschatten bis zum Abschmnken bombenfest sitzt und wirklich den ganzen Tag über gut aussieht. Natürlich ist die Tube aus hygienischen Gründen super, aber ich fülle immer gerne ein bisschen in ein Döschen ab. Somit kommt etwas mehr Luft an das Produkt und es wird etwas trockener und zäher. Das hat sich besonders für extrem fettige Lider bewehrt! 

Was sind Eure Must-Haves oder Go-To Produkte? Habt Ohr vielleicht schon einmal darüber geschrieben? Verlinkt mir gerne Euren Blogpost dazu!

Dienstag, 17. Oktober 2017

Bewerbungsgespräch... welches Make-up?


Ich freue mich immer besonders, wenn mich Post-Wünsche von Euch erreichen. 
Vor ein paar Tagen wurde ich bei Instagram zum Thema Makeup bei Bewerbungsgesprächen gefragt und wie der Zufall es so will, kann ich Euch heute schon genauer zu dem Thema berichten. 
Ich würde mich freuen, wenn mich noch mehr Fragen zu solchen Themen erreichen, also schreibt mit fleissig über alle Kanäle!

Welches Makeup trage ich zum Bewerbungsgespräch?

Bei einem Bewerbungsgespräch möchten wir uns natürlich von der besten Seite zeigen und präsentieren. Da gehört nicht nur ein passendes Outfit dazu, auf Haare und Schmuck sollten wir ebenfalls achten. Die Devise „weniger ist mehr“ ist bei solchen Anlässen immer angebracht!
Für ein perfektes Makeup beachtet einfach folgende Tipps:





o lasst Eure Haut gesund und frisch aussehen! 
Aber keine Experimente am Abend davor! Nutzt die Sachen, die Ihr bereits erprobt habt und bei denen Ihr Euch sicher sein könnt, dass es nicht zu unnötigen Irritationen kommt. Ausschlafen ist oft ein guter Anfang, ansonsten den Concealer griffbereit haben. 

o Contouring und Highlighting sollte dezent gehalten werden! Ein gesunder Rougeton ist wichtiger, als eine extrem contourierte Nase.

o beim Augenmakeup würde ich Euch immer zu matten und neutralen Tönen raten. Eventuell könnt Ihr den Komplementärkontrast bei der Farbauswahl nutzen, aber Finger weg von zu krassen Tönen und zu viel Glitzer. 

o Fake Lashes gehören nicht zu einem Vorstellungsgespräch! Es sei denn natürlich, es passt zur Branche. 

o Ein dezenter Lippenstift ist oft ausreichend. Vielleicht tut es ja auch nur ein bisschen Pflege, denn oft bekommt man ein Getränk angeboten und wir möchten peinliche Lippenstiftabdrücke vermeiden. 


o Unterschätzt niemals den Geruchssinn bei so einem Treffen! Wählt Euer Parfum für den Tag mit Bedacht, denn Ihr möchtet zwar einen bleibenden Eindruck hinterlassen, aber bestimmt nicht, weil man nach Eurem Gespräch lüften musste. 
Falls Ihr nur Männern gegenüber sitzen werdet, greift ruhig einmal zu einem Herrenduft! 
Unser Unterbewusstsein ist ein mächtiger Partner bei solchen Entscheidungen. Gute Düfte wären hier z.B. Boss botteled, oder    L´Homme ideale von Guerlain. Die leicht süße Note aus Vanille oder Tonka passt auch zu uns Frauen, lässt und in einer Männerdomäne aber als einen von denen durchgehen ;)

Falls bei Euch demnächst ein Bewerbungsgespräch ansteht, wünsche ich Euch viel Erfolg! Meins ist an dem Tag sehr gut gelaufen. 


Face Base: Glam Glow Glowstarter Nude Glow
Foundation: Claudia Schiffer Makeup BB Primer
Concealer: Urban Decay Naked Skin light neutral
Puder: Claudia Schiffer No Colour Setting Powder 
Contour: benefit Hoola
Rouge: Milani 06 Lady Rouge
Eye Primer: Urban Decay Primer Potion Eden 
Lidschatten: Zoeva Cocoa Blend Palette, bitter start, 
substitute for love, freshly toasted
Mascara: L´Oréal Paradise Extatic
Eyepencil: Guerlain 02 Jackie Brown 
Augenbrauen: too faced Bulletproof Brows, universal brunette
Parfum: Tiffany & Co. EdP


Samstag, 7. Oktober 2017

Herbst - und wie man das Best aus der Jahreszeit holt


Hurra, der Herbst ist da!
Ich gehöre ja tatsächlich zu den Menschen, die den wunderschönen Herbstmonaten etwas abgewinnen können. Im September, meinem Lieblingsmonat, habe ich Geburtstag und damit fängt diese besondere Jahreszeit doch richtig gut für mich an. 
Ich bin eine bekennende Sonnenanbeterin, fühle mich im Herbst aber fast wohler und heute möchte ich Euch die Vorteile mal genauer aufzeigen ;-)

Die Vorzüge des Herbstes: 

  • endlich wieder Duftkerzen rausholen und in kuschelig warmen Nuancen auf dem Sofa bei einem guten Buch genießen. Meine Favoriten sind hierbei ungeschlagen Yankee Candle Melts.
  • dunkle Lippenstifte und Lidschatten sind wieder tragbar (auch wenn ich mich da das restliche Jahr über nicht wirklich dran halte).
  • Mädels, hole Eure Schals und Tücher raus! Meiner Meinung nach  ist und beliebt das das perfekte Accessoire um jedes Outfit abzurunden.
  • die Suppensaison ist eröffnet: Kartoffelcreme, Kürbiscreme, Karottensuppe… Ich könnte mich den ganzen Herbst nur von leckeren Süppchen ernähren…
  • Blätter- und Kastaniensammeln ist nicht nur mit den Kleinen schön. Es weckt auch tolle Kindheitserinnerungen und kann mit dem Liebsten einen romantischen Touch bekommen. 
  • Apfelkuchen! Ich liebe, liebe Apfelkuchen und diese süße Sünde gehört für mich definitiv in den Herbst. Bei vielen Bauern der Region könnt Ihr selber Äpfel pflücken und danach wird gebacken! Mein persönliches Lieblingsrezept findet Ihr *HIER*
  • Teetime sollte im Herbst Pflicht sein! Mal angesehen von dem wärmenden Faktor, ist es einfach ein schöner Moment am Tag, an dem man zur Ruhe kommen kann. Es gibt so viele tolle und leckere Teesorten, die nur darauf warten, ausprobiert zu werden! Schlendert doch einfach mal zum Teelanden Eures Vertrauens und schnuppert Euch durch die Teesorten des Herbstes. 





Dienstag, 3. Oktober 2017

Tiffany EdP




In meinen letzten Tagen in Berlin durfte ich noch ein wunderschönes Tiffany Event besuchen. 
Tiffany ist neben dem weltberühmten Film mit Stilikone Audrey Hepburn natürlich für jede schmuckliebende Frau ein Begriff. 
Wer möchte nicht gerne einmal die berühmte blaue Schachtel in Händen halten? 
Jetzt können wir mit dem neuen Eau de Parfum den Tiffany Luxus im Alltag tragen und geniessen. 

Eine etwas andere und wesentlich sinnlichere Art Tiffany am Körper zu tragen. 



Tiffany steht seit 1837 für Tradition, Eleganz und den Glamour New Yorks.  Diese Essenz wurde nun in einem Parfum eingefangen und präsentiert sich in einem wunderschönen, edlen Flakon, der bestimmt jedes Frauenherz höher schlagen lässt. 

Kopfnote: spritzige Mandarine
Herznote: kostbare Iris
Basisnote: samtig weicher Moschus & Patschuli


Eines dieser besonderen Duftjuwele schmückt jetzt meinen Schminkplatz und schenkt mir jeden Tag einen Hauch von Luxus. Mein Mann hat leider vergessen, mit einen Verlobungsring dieser Marke zu schenken... :-)
Der Sprühkopf ist nicht nur wunderschön verarbeitet, er vernebelt das Parfum auch noch in feinster Perfektion! Ich liebe es, wenn auch an dieses kleine Detail gedacht wird und man sich nicht nur einfach "vollsprüht".
Im Deckel ist Tiffany & Co. eingraviert und der ganze Flakon erinnert durch seinen Schliff an einen wertvollen Diamanten. 
Wer es jetzt nicht mehr abwarten kann… in der farblich passenden Parfümerie könnt Ihr den Duft bereits online bestellen. 

Dieser Post richtet sich auch ganz speziell an alle Männer da draußen: Weihnachten rückt immer näher und wenn Ihr nicht gerade ein Tiffany Schmuckstück für Eure Liebste in petto habt, kauft Ihr unbedingt diese exklusive Duftneuheit! Tiffany ist und bleibt DAS ultimative Geschenk und ist wie eine endlose Liebeserklärung! 


Montag, 2. Oktober 2017

Claudia Schiffer Make-up - Tragebilder


Letzten Monat habe ich Euch die neue Claudia Schiffer x Artdeco Collection gezeigt. Wie in dem Post bereits angekündigt, habe ich mir zwei Teile aus der Kollektion bestellt. 
Schon am nächsten Tag war ein wunderschönes rosa Päckchen von Artdeco da! Ich habe mir zusätzlich die Claudia Schiffer Make-up Box mit bestellt, denn man kann nie genug Boxen haben, oder?! 
Besonders angetan hatte es mir ja bereits bei der Präsentation das No Colour Setting Puder in 1 Sheer Cloud und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert! 
Mal abgesehen von dem sehr hübschen Packaging, fühlt sich das Puder zuerst an wie ein Dummie.  Es ist so fein und fest gepresst, dass man es wirklich kaum fühlt. 
Es mattiert und verfeinert das Hautbild und sieht auch ohne Make-up wirklich phantastisch auf der Haut aus. Über dem Make-up dunkelt es nicht nach und verändert weder Textur noch Farbe. Das Make-up ist für den ganzen Tag fixiert und irgendwie hat man trotzdem so einen healthy glow from within… Irre, oder?
Wenn Ihr nach einem Produkt sucht, dass Euch wirklich sofort besser aussehen lässt! Bitte schön, dann ist das No Colour Setting Powder von Claudia Schiffer Make-up genau das richtige Puder für Euch! 
Und ich empfehle Euch, Euch zu beeilen, denn noch heißt es von Artdeco Seiten, dass es eine LE ist! 
Das zweite Produkte ist der BB Primer
Den habe ich bis jetzt nur Solo getragen, da er bereits im Alleingang meine Haut gut aussehen lässt. Die Creme kommt weiß aus der Tube und passt sich dann auf dem Gesicht dem Hautton an. Magic! 
Es wird im laufe des Tages nicht fleckig und man fühlt quasi Nichts auf der Haut! Ein wirklich angenehmes und komfortables Tragegefühl! 

Eigentlich müsste ich den BB Primer noch in Kombination mit Make-up ausprobieren, doch ich bin seit den letzten zwei Urlauben fast ganz von Fundation und Co. abgerückt und mag meine Haut im Moment viel lieber so. Also kann ich Euch da keine ehrliche Review zu dem Thema BB Primer und Make-up geben. 



Selbstverständlich habe ich noch ein paar Tragebilder für Euch, auf denen Ihr den BB Primer und das No Colour Setting Puder in Aktion sehen könnt. Ich hoffe der Look gefällt Euch? 
Habt Ihr Euch etwas aus der Claudia Schiffer x Artdeco Kollektion gekauft? 


 Foundation: Claudia Schiffer Makeup BB Primer
Puder: Claudia Schiffer Makeup No Colour Setting Podwer 1 Sheer Cloud
Contour: Guerlain Terracotta 03
Highlight: too faced Love Light in Ray of Light
Rouge: Guerlain 02 Cherry
Eye Primer: L´Oréal Eye Paint 307 Sunset Goals
Lidschatten: too faced Sweet Peach Palette: Summer Yum, Puree & Peaches ´n Cream
Mascara: L´Oreal Paradise extatic
Eyeliner: Lancome Grandiose Liner 40NA
Augenbrauen: benefit Goof Proof Brow Pencil 3